Mein Hobby - Haus und Garten

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Garten-News 2008-1

Haus und Garten Nachrichten 2008 - 1


Seite
1, 2, 3, 4, 5, 6

Schöne Zeichnung von Blumen im Garten

18.12.08
Vorsicht beim Gießen von Zimmerpflanzen in der Winterzeit

Wer die Pflanzen im Sommer reichlich gießt, sollte im Winter behutsamer die Pflanzen bewässern, denn sonst können sich Wurzelfäule und Staunässe bilden. Viele glauben auch, wenn die Blumenblätter braun und gieblig werden, dass die Pflanze zu wenig Wasser bekommen hat. Leider kommt das auch bei zu viel Wasser vor. Dabei könnte ein Fingertest Klarheit bringen, ob die Erde trocken oder feucht ist. Dabei steckt man den Finger 2 -3 cm tief in die Erde und fühlt, ob die Blumenerde noch feucht ist. In der Regel reicht das Gießen von 2-mal in der Woche, damit die Pflanzen ausreichend Wasser haben, wobei es bei den Orchideen einmal pro Woche reicht. Der Zimmerbambus braucht allerdings viel Wärme und Feuchtigkeit, wobei man ihn nicht gießt sondern in Wasser eintaucht, bis sich keine Bläschen mehr bilden. Quelle: http://www.rundschau-online.de


11.12.08
Auch im Winter gibt es einiges für den Garten zu tun

Wer denkt, im Winter braucht man nichts mehr für den Garten tun, der irrt sich gewaltig. Außer der Planung für das neue Jahr sollte man auch seine Gartengeräte pflegen. So kann man die Messer für die Heckenschere, Gartenschere oder Rasenmäher schärfen und mit etwas Öl einfetten. Die Zündkerzen bei Benzinrasenmäher sollten überholt werden und der Tank entleert werden. Auch die Baumsäge sollte das Sägeblatt kontrolliert werden, notfalls austauschen. Blumentöpfe und Eimer sollten gereinigt werden und die Schubkarre den Luftdruck messen und die Radlager gefettet werden. Außerdem die Harke, Spaten und Schaufel reinigen und auf Funktion prüfen, defekte Teile austauschen. Bei der Gartenplanung neue gebrauchte Gerätschaften berücksichtigen und einkaufen. Wichtig: Alle Leitern auf Sicherheit überprüfen und im Zweifel lieber eine neue Leiter kaufen. Quelle: http://www.gartentechnik.de


04.12.08
Der optimale Christbaum im Garten

Klar möchte meist jeder Hobby - Garten - Besitzer einen Tannenbaum im Garten, der an Weihnachten mit Lichten den Garten ziert. Aber nicht alle Nadelbäume sind für den eigenen Standort Garten geeignet. Besonders Waldbäume wie Fichten oder Tannen eignen sich weniger gut, denn sie können z. B. Hitze nicht gut vertragen. Obwohl auch Weißtannen (Glauca) in vielen Gärten zu finden sind und recht schön aussehen, sind auch die weniger geeignet, weil sie eine kühle Umgebung brauchen. In der Stadt sind die Colorado Tannenbäume eigentlich gut geeignet, weil Trockenheit, schlechte Luft und Hitze gut vertragen. Wer gerne Fichte mag, sollte darauf achten, dass der Boden nicht so sauer und schwer ist. Bei Kiefern streiten sich die Geister und trockenen Boden mögen die überhaupt nicht. Dann schon eher als Alternative die Hemlock-Tanne, die sich im Aussehen hervor tut, aber feuchten und kühlen Umgebung braucht. Quelle: http://www-morgenpost.de


27.11.08
Was bei einer Haus oder Wohnungssuche wichtig ist

Bei der Wohnung- oder Haussuche wollen laut einer Umfrage die meisten Deutschen auf die richtige Lage achten und ein Balkon oder Garten darf auch nicht fehlen. Der Kaufpreis spielt bei 2/3 keine besondere Rolle. Rund ein 1/5 achten besonders auf das Umfeld und die Nachbarschaft. Würde diese nicht Harmonisch sein, würden sie trotz besserer Ausstattung und Preis lieber verzichten. Bei rund 15 % der Deutschen wollen unbedingt einen Garten oder Balkon. Auch auf die Lautstärke im Umfeld achten ungefähr genau so viel. Bei ca. 8 Prozent will keine dunkle Wohnung und rund 5 % brauchen eine passende Wohnungsaufteilung. Erstaunlicherweise achten beim einem Kauf einer Wohnung oder Haus nur rund 1/3 auf den Preis. Und nur diese würden Kompromisse bei der Nachbarschaft oder Ausstattung zu machen. Quelle: http://www.welt.de

Seite
1, 2, 3, 4, 5, 6


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü